17. September 2017

Kiko 635 Lilac



Ich bin gerade am Durchsortieren meiner Lacke und habe mich entschlossen, dass der Sugar Mat Lack Lilac von Kiko meine Sammlung verlassen muss. Da ich ihn aber schon fotografiert habe, möchte ich ihn euch vorher noch gerne zeigen. :) Der Lack kam Ende letztes Jahres in einem Hot oder Schrott Päckchen zu mir. ;-)



Der Pinsel ist irgendwie nicht so Kiko-typisch. Er ist breit und komisch aufgefächert, auch wenn man ihn nicht belastet. Ich finde ihn eigentlich schon zu breit und irgendwie seltsam. Dafür war die Konsistenz ganz gut und Lilac hat in den üblichen 2 Schichten gedeckt. Farblich haben wir hier ein zartes Flieder, recht blaulastig. Und als Sugar Mat ist Lilac natürlich ein Sandlack, allerdings ist die Struktur eher zart und ein bisschen gummilig. Mein Herz schlägt da eher für gröbere Sandlacke, muss ich gestehen.



Die Farbe ist für mich einfach nicht wirklich überzeugend, genauso wenig wie das Finish. Von daher versteht ihr sicher, warum Lilac meine Sammlung wieder verlassen muss. ;-)

Und nun wünsche ich euch noch einen wunderbaren Sonntag! :)


Kommentare:

  1. Diese Sugar Matts gibt es ja echt in allen Farben dieser Erde.^^
    Diese gefällt mir echt gut, aber ich stehe ja allgemein nicht so sehr auf diese Finishes, ich habe meine alle wieder ausquartiert.^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt. :D
      Mir sagt hier weder Farbe noch Finish richtig zu irgendwie...

      Löschen
  2. Ich bin jetzt so laaaaangsam über das Sandfinish hinweg, glaub ich. Aber eine schöne Mischung aus Farbe und Effekt ist es trotzdem :)

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, darüber werde ich nie hinweg sein. :D

      Löschen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr. Sei es Lob, Kritik, eine Frage oder sonst irgendwas. :) ♥
Ich schaue eh bei meinen Kommentatoren vorbei, also lasst eure Bloglinks bitte weg. ;-)